Musik

Geschätzte 63 Milliarden Euro trug die Kultur- und Kreativwirtschaft im Jahr 2011 zur volkswirtschaftlichen Gesamtleistung in Deutschland bei. „Damit ist sie“, so das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie „vergleichbar mit den großen Industriesektoren Automobil, Maschinenbau und Chemie“. 1 Fast immer und überall, wo Kreative Kultur bewirtschaften, ist Musik im Spiel. Da werden CDs und MP3s verkauft, Hörspiele mit Soundeffekten angereichert, Filme mit Musik untermalt, Opern und Rockkonzerte veranstaltet, Konsumenten von Werbern mit Melodien becirct, Hits und Hymnen für Computerspiele komponiert. Und Sounddesigner optimieren den Klang von Autotüren, Bierflaschen und Chipstüten. Musik ist heute also nicht nur bloßer Hörgenuss sondern auch Wirtschaftsfaktor. Am RSAK wird das Fach daher durchgängig in allen Jahrgangsstufen unterrichtet. Schließlich sollen die Absolventen kompetent in der Kultur- und Kreativwirtschaft arbeiten können.

Neben dem Musikunterricht bieten wir auch Arbeitsgemeinschaften zum Thema Musik und Theater an und kooperieren mit lokalen Musikschulen.

Das Sound College zu Gast am Kunstkolleg: Wir freuen uns sehr, dass das Team vom Sound College unseren Schülerinnen und Schülern am Montag einen begeisternden Einblick in die Welt der Blechblasinstrumente vermittelt hat. Die Kinder hatten sehr viel Spaß und konnten die Instrumente aus nächster Nähe erleben und so auch einiges von den tollen Dozenten lernen. Eine rundum gelungene Veranstaltung. Vielen Dank an Robert Urbansky und Gunnar Fischer vom Sound College!

Hier werden die Instrumente vorgestellt:

IMG-20160523-WA0000 IMG-20160523-WA0001 IMG-20160523-WA0002 IMG-20160523-WA0003 IMG-20160523-WA0004

 

„Wir bauen Cachons!“- Der Film: