Englisch

Welcome to Kunstkolleg in Hennef – a pleasant place for success, a place for learning, a creative grammar school in your neighbourhood!

 

Der zunehmende Einfluss der englischen Sprache, nicht nur auf die unsere, ist nicht zu widerlegen. Anglizismen prägen unser Sprachverhalten in vielen Bereichen des alltäglichen Lebens. Sie sind mitunter so fest in unser Sprachsystem integriert, dass viele von uns meist unreflektiert und dennoch scheinbar selbstverständlich von ihnen Gebrauch machen: im Sport, in der Musik, in den Künsten, in der Literatur, in den Medien, im Umgang mit Freunden und Kollegen, in diversen beruflichen Gruppen ist der Verzicht auf aus dem Englischen entlehnte Begriffe nicht mehr vorstellbar. Umso notwendiger scheint es, Schüler und Schülerinnen bereits früh für den Umgang mit der englischen Sprache zu sensibilisieren. Durch das Anlegen und Festigen eines umfangreichen Wortschatzes und die Vermittlung grundlegender grammatikalischer Strukturen soll das Hörverstehen geschult und eine angemessene sichere Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift ausgebildet werden.

 

Paul Austers City of Glass und Roman Polanskis Carnage

Kreativ und gestaltend setzen Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe die schwierige Lektüre und Interpretation von Paul Austers „City of Glass“ als book cover um. Dabei gibt es Collagen, Surreales, Postmodernes, Realistisches! Auch das Theaterstück „Carnage“ fand als DVD-Cover eine passende und kreative Umsetzung.

 

Englisch in der Sekundarstufe I

Der zunehmende Einfluss der englischen Sprache, nicht nur auf die unsere, ist nicht zu widerlegen. Anglizismen prägen unser Sprachverhalten in vielen Bereichen des alltäglichen Lebens. Sie sind mitunter so fest in unser Sprachsystem integriert, dass viele von uns meist unreflektiert und dennoch scheinbar selbstverständlich von ihnen Gebrauch machen: im Sport, in der Musik, in den Künsten, in der Literatur, in den Medien, im Umgang mit Freunden und Kollegen, in diversen beruflichen Gruppen ist der Verzicht auf aus dem Englischen entlehnte Begriffe nicht mehr vorstellbar. Umso notwendiger scheint es, Schüler und Schülerinnen bereits früh für den Umgang mit der englischen Sprache zu sensibilisieren. Durch das Anlegen und Festigen eines umfangreichen Wortschatzes und die Vermittlung grundlegender grammatikalischer Strukturen soll das Hörverstehen geschult und eine angemessene sichere Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift ausgebildet werden.

 

Leistungskurs Englisch: Shakespeare – kreativ statt verstaubt!

Am Kunstkolleg in Hennef ist das Fach Englisch zweiter Leistungskurs neben dem Fach Kunst in der Oberstufe. Auch hier sollen kreative und künstlerische Talente entdeckt und gefördert werden. Dem vielfachen Wunsch der Schülerinnen und Schüler entsprechend, besucht der Leistungskurs Englisch deshalb regelmäßig Theateraufführungen, um englische Theaterstücke, so auch die Meisterwerke des Literaturgiganten William Shakespeare, live and on stage erfahrbar zu machen. Dabei kooperieren wir eng mit den jeweiligen Theatern der Umgebung in Köln, Bonn und Neuss. Neben der Rezeption englischer Theaterstücke werden diese auch im Unterricht kreativ umgeschrieben, in neue Formate und Medien übertragen und je neu interpretiert. Im besten Sinn zeigt sich, dass z.B. Shakespeares Stücke nicht verstaubt sind, sondern mit kreativen Ansätzen zu neuem Leben erwachen.

Shakespeare und die englische Renaissance sind natürlich nicht das alleinige Thema eines Leistungskurses Englisch. Auch moderne Autoren wie Paul Auster, Ernest Hemingway oder Tom Stoppard, Oscar Wilde, Business-Englisch, verschiedenste kreative Text- und Medienformate, eine Einführung in die Linguistik, praktische kommunikative Fähigkeiten, vertiefter Spracherwerb sowie eine Heranführung an das wissenschaftliche Arbeiten in einer Fremdsprache bilden das breite Spektrum des Englischunterrichts in der Oberstufe ab.

Dabei müssen Schülerinnen und Schüler, die neu zu uns kommen, sich keine Sorgen machen. Eventuell bestehende Sprachdefizite werden in der Klasse 11 diagnostiziert und systematisch behoben.

 

 

Poetry – how boring!?

Im Englischunterricht wird natürlich auch poetry/Lyrik unterrichtet. Aufgrund seiner verdichteten Sprache gilt die Lyrik bei Schülerinnen und Schülern oft als schwer zugänglich und unmodern.

Trotzdem sind Gedichte immer noch ein Teil unserer Kultur, wie die Werke von Harold Pinter, Paul Celan oder Frank A. Cross jr. zeigen. Der Nobelpreis für Literatur wird regelmäßig an Lyriker verliehen.

Gedichte dienen aber auch der Verarbeitung von Erlebtem, der Therapie von kollektiven Traumata – wie in unserem Fall dem Vietnamkrieg.

Die Schülerin Johanna Gogolin hat sich im Englischunterricht von Herrn Dr. Wüst mit Frank A. Cross jr. und dem Gedicht „Rice will grow again“ befasst und dieses in einen hochwertigen Manga-Comic umgesetzt. Ron Meier, Lehrer für Gestaltungstechnik, hat Johanna Gogolin bei der Ausarbeitung begleitet. Die asiatische-amerikanische Perspektive auf das Vergangene reizt, wie man sehen kann.

 

Leistungskurs Englisch: Englischunterricht öffnet Fenster zu vielen Kulturen und Epochen

Englisch ist die Welthandelssprache Nummer 1. Aber die Beschäftigung mit englisch-sprachiger Kultur und Literatur öffnet auch weite Türen in die europäische Kultur von der Antike bis in die Gegenwart. Wie spannend ein Roman des 19. Jahrhunderts sein kann, wenn man die „verborgenen Flüsse der Geschichte“ aufdeckt, die auch in ihm wirken, konnte unsere Klasse 12 entdecken.

Im Leistungskurs Englisch wurden exemplarisch Motive aus Goethes „Faust“ (Anfang 19. Jh.), Dante Aleghieris „Göttlicher Komödie“ (14. Jh.) mit dem Roman „The Picture of Dorian Gray“ (Ende 19. Jh.) verglichen. Erstaunliche motivgeschichtliche Arbeitsergebnisse können sich sehen lassen. Eine Posterpräsentation sichert die Ergebnisse für den Kurs.

Hier gilt: Hohes Niveau statt Trivialisierung, entdeckendes Lernen an originalen Quellen statt didaktisiert-verstümmelten Texten. Interkulturelle Kompetenz wächst hier sichtbar. Das fordern die Schülerinnen und Schüler auf dem Weg zur Studierfähigkeit zurecht ein.

bb1

 

 

Kreativer Englischunterricht in der 12. Klasse