Jul. 2013
25

Erster großer Erfolg

Aufstieg in die Abiturientenklasse

Rhein-Sieg-Kreis. Mit besonderer Freude und nicht ohne Stolz kann das RSAK-Kunstkolleg in Hennef auf seinen ersten bedeutsamen Erfolg seit seiner Gründung im September 2011 blicken. Alle 19 Schüler der 12. Klasse dieser privaten, staatlich genehmigten Ersatzschule haben mit dem Ende des Schuljahres 2012/13 den schulischen Teil der Fachhochschulreife erreicht haben. Sie werden nun in Klasse 13 das Abitur anstreben. Die „besondere Schule für besondere Schülerinnen und Schüler“ mit gestalterischen Neigungen und Talente, zeigt mit diesen erfolgreichen Ergebnissen nach so kurzer Zeit, dass das RSAK-Kunstkolleg mit seiner vielfältigen Fächerspektrum und der forcierten künstlerischen Methodik auf der richtigen Spur liegt. Während öffentlich rechtliche Schulen häufig Klassenstärken bis zu 36 Schüler zu verkraften haben, ist beim RSAK-Kunstkolleg die Schülerzahl pro Klasse auf 20 beschränkt. Hier wird Zuwendung großgeschrieben. Zahlreiche Arbeitsgemeinschaften nach dem gemeinsamen Mittagstisch unterstützen das pädagogische Konzept. Zeichnerische und fotografische Illustrationen erklären und vertiefen die Lehrinhalte nachhaltig. „Kopierter Lehrstoff alleine, aufbewahrt und vergessen in der Schultasche, bringt sowieso nicht viel“, sagt der Schulträger Heinz Lingen, selbst Lehrer und Akademieleiter. Weil der Betrieb lediglich bis zu 86 Prozent öffentlich rechtlich refinanziert wird und auch der Ganztag leer ausgeht, müssen Spenden der Eltern zur Gesamtfinanzierung beitragen, wobei die Gemeinnützigkeit der Schule jedwede Gewinne ausschließt. Zuwendungen an Schulen und gemeinnützige Fördervereine können bei der Lohn- und Einkommensteuer abgabemindernd geltend gemacht werden. Das ganze Jahr über können die Kinder mit den üblichen Unterlagen am Kunstkolleg angemeldet werden. Das RSAK-Kunstkolleg mit der Unterstufe als Gesamtschule und der gymnasialen Oberstufe ist eine Schule für leistungsbewusste Kinder und Eltern, für Familien, die ihren Kindern höchste Priorität einräumen; nicht nur eine Schule für gestalterisch begabte Kinder, sondern auch für Kinder und Eltern, die eine besonders künstlerisch orientierte Methodik und die obligatorische, kontinuierliche Fächervielfalt zu schätzen wissen.

(Artikel erschienen in Blickpunkt am 19.07.2013)

734793_max
Dez.
2017
15
Aktion Weihnachtskiste

Das Kunstkolleg Hennef unterstützt die Aktion Weihnachtskiste der Hennefer Tafel: Die Schüler der 7a überbringen ihre Spendenpakete und helfen beim […]

Dez.
2017
06
Jetzt informieren und ANMELDEN! Es sind noch Plätze frei!

Sie suchen eine Schule für Ihr begabtes Kind? Sie haben wochenlangen Unterrichtsausfall, unmotivierte Lehrkräfte und überfüllte Klassen satt? Sie wollen […]

Dez.
2017
01
Kunstkolleg auf dem Hennefer Weihnachtsmarkt

Auch in diesem Jahr, präsentieren wir unser Kunstkolleg auf dem Weihnachtsmarkt in Hennef mit einem wunderschönen Weihnachtsstand. Frau Bertrams, Mutter […]

Nov.
2017
30
Bäckerei Gilgen’s: Eine Betriebserkundung

Im Rahmen des Faches Arbeitslehre ist es uns besonders wichtig, verschiedene Berufsfelder für unsere Schülerinnen und Schüler erfahrbar zu machen. […]

Nov.
2017
28
Ausbildungsbotschafter besuchen das Kunstkolleg

Am 28. November 2017 besuchten die Ausbildungsbotschafter, Frau Melanie Fontaine, Herr Patrick Knappkötter, Herr Nik Helfrich und Frau Teresa Schare […]